Binäre Optionen Strategien

Richtige Strategie für Anfänger

Binäre Optionen StratgienStrategie und Handel mit Binären Optionen erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit, vor allem wegen der geringen Einstiegshürden: Schon ab wenigen Euro Investitionsvolumen kann über das Internet bequem bei anyoption gehandelt werden. Damit das Trading jedoch nicht in pures Glücksspiel ausartet, ist Besonnenheit und die richtige Stategie gefragt. Auf lange Sicht agiert nur erfolgreichen, wer das Bauchgefühl beiseiteschieben und überlegt handeln kann, auch wenn sich einzelne Entscheidungen einmal als nachteilig erweisen sollten. Von unschätzbarem Wert ist dabei das Verfolgen einer durchdachten Strategie. Erst in Verbindung damit macht es Sinn, sich näher mit einzelnen Tipps und Tricks zum Binäre Optionen Handel auseinanderzusetzen.

Drei grundlegende Strategien

Über die Zeit hinweg haben sich gewisse Strategien in der Handelspraxis sehr gut bewährt. Dies sind

Der Sinn einer Strategie besteht zum einen darin, langfristig erfolgreich zu handeln, indem auf bestimmte Marktereignisse stets in derselben, erfolgsversprechenden Weise reagiert wird. Dadurch wird irrationales Verhalten aus Panik oder Euphorie heraus unterbunden. Zudem hilft dies dabei, Routine zu schaffen und ein Gespür für die Marktmechanismen zu entwickeln, was insbesondere für Neulinge im Bereich der Binären Optionen immens wichtig ist. Dieses Vorgehen eignet sich aufgrund der hohen Erfolgsaussichten und des unkomplizierten „Aufbaus“ ideal für den Einstieg. Sie lässt sich bereits mit Standard-Call- und Put-Optionen gut verfolgen und dient somit zugleich der Heranführung an die Grundlagen des Binäre Optionen Handels.

Trendfolgestrategie

Binäre Optionen TrendfolgestrategieDie Bezeichnung „Trendfolgestrategie“ ist absolut wortwörtlich zu nehmen, denn sie gebietet: „Folge dem Trend“ bzw. prägnant und auf Englisch: „The trend is your friend.“ Beim Traden wird einfach einer Kursentwicklung gefolgt, die bereits seit einiger Zeit anhält. Dieser Strategie liegt die Beobachtung zugrunde, dass sich bestehende Kurstrends eher fortsetzen, als dass sie sich ins Gegenteil verkehren.

Wenn ein Basiswert also schon seit geraumer Zeit kontinuierliche Kurszuwächse verzeichnet, dann empfiehlt sich gemäß Trendfolgestrategie der Kauf entsprechender Optionen. Die Herausforderung liegt nun also darin, eindeutige Trends zu identifizieren; dies geschieht vor allem durch die Auswertung von Börsencharts und das Ziehen von Trendlinien. Es gilt: Je früher ein Trend erkannt wird, desto größer ist die Chance, dass er bis zum Fälligkeitsdatum der Option anhält.

Volatilitätsstrategie

Falls sich die Märkte uneinheitlich zeigen – also ein „Auf und Ab“ bei den Kursen vorherrscht –, dann spricht man von volatilen Märkten. Hier ist das bestimmende Kriterium für den Trader, dass sich eben KEINE verlässlichen Trends ausmachen lassen, denen man folgen könnte. Wer ein gewisses Risiko nicht scheut, kann aber auch in diesem Fall erfolgreich mit Binären Optionen handeln.

Binäre Optionen StrategienDie Volatilitätsstrategie macht sich Kursschwankungen direkt zunutze, und zwar unabhängig davon, ob der Wert einer Aktie steigt oder fällt. Hauptsache, er verändert sich – je stärker, desto besser. Größere Bewegungen finden regelmäßig in zeitlicher Nähe wichtiger Bekanntgaben wie etwa Bilanzpressekonferenzen statt; deren Aussagen werden (gerade bei größeren Unternehmen) oft von der Börse mit Spannung erwartet und ziehen Reaktionen an den Märkten nach sich. Es lohnt sich im Zusammenhang mit dieser Strategie also, die Börsennachrichten im Massenmedium der eigenen Wahl genauer zu studieren.

Ist ein solch „bewegendes“ Ereignis erst einmal ausgemacht, besteht der Trick nun darin, sowohl auf fallende wie auch auf steigende Kurse zu setzen. Für ein und denselben Basiswert, der ins Schwanken gerät, werden eine Call- und eine Put-Option mit derselben Laufzeit erworben. Wenn nun etwa der Basiswert infolge positiver Nachrichten stark ansteigt, so führt dies zwar bei der Put-Option zu einem Totalverlust; dieser wird jedoch durch die vergleichsweise höhere Rendite der Call-Option mehr als wettgemacht. Unterm Strich ist damit also ein (zum Teil sehr üppiger) Gewinn zu verzeichnen.

Allerdings können für diese Strategie keine „einfachen“ Binären Optionen genutzt werden. Die Volatilitätsstrategie lässt sich nur über One-Touch-Optionen realisieren – und dort auch nur über die High-Yield-Variante. Sie erfordert damit bereits ein gewisses Vorwissen und eignet sich entsprechend eher für fortgeschrittene Binary Options-Broker.

Absicherungsstrategie

Bei dieser „Strategie“ (wenn man sie denn als solche bezeichnen möchte) dienen Binäre Optionen nicht dazu, Gewinne zu erzielen, sondern um andere Handelspositionen abzusichern. Beispielsweise können vorhandene Aktien durch den Kauf einer Put-Option teilweise gegen Kursverluste abgesichert werden – denn mögliche Wertverluste der gehaltenen Aktien werden durch die Gewinne aus der Put-Option abgefedert. Oftmals wird dieses Vorgehen auch als Hedging bezeichnet.

Option888 Bonus Strategie

Tipps und Tricks für Anfänger

Die Strategie gibt den Masterplan vor und stellt eine generelle „Handlungsanleitung“ dar. Darüber hinaus gibt es allerdings noch konkretere Kniffe, die man für den erfolgreichen Optionshandel kennen sollte. Zu nennen sind insbesondere folgende allgemeinen Punkte:

  • Nur mit Geld traden, dessen Verlust im Zweifelsfall nicht schmerzt:
    Der Aktienhandel ist allgemein nie frei von Risiken, weshalb er keinesfalls mit Mitteln bestritten werden solle, welche dem Lebensunterhalt dienen.
  • Klein anfangen:
    Bei zahlreichen Binary Options Brokern kann bereits mit Summen von wenigen Euro gehandelt werden. Und das reicht vollkommen aus, um sich mit Mechanismen vertraut zu machen, erste Erfolgserlebnisse zu haben und auszutesten, ob diese Form des Finanzgeschäfts einem überhaupt liegt.
  • Nicht übermütig werden:
    Als Faustregel gilt, dass pro einzelnem Trade maximal fünf Prozent des Gesamtkapitals eingesetzt werden sollten. Damit ist sichergestellt, dass selbst bei Totalverlust (der alles andere als unwahrscheinlich ist) noch genug Geld da ist, um das Malheur wieder auszugleichen.
  • Im Zweifelsfall lieber verzichten:
    Wenn Chancen unabwägbar scheinen und keine Strategie in Bezug auf einen konkreten Basiswert zu greifen scheint, sollte man besser auf einen Trade verzichten. Die nächste (besser abwägbare) Chance steht schon bereit!
  • Konzentration und Überblick behalten:
    Nie zu viele Trades gleichzeitig stemmen; maximal zwei lautet die bewährte Regel. Und bevor der Kopf zu rauchen beginnt, sollte man aufhören; idealerweise nach gerade eingestrichenen Gewinnen, das bereitet Freude und motiviert!

Tipps und Tricks für Fortgeschrittene

Natürlich lassen sich auch einige konkrete Aspekte nennen. Diese sollten berücksichtigt werden, sobald erst einmal das Verständnis für Marktmechanismen und die technischen Funktionen der eigenen Handelsplattform vorhanden sind.

  • Es hat sich bewährt, Kursentwicklungen nicht nur über das eigene Handelssystem zu verfolgen, sondern parallel auch über ein weiteres Portal.
    Dies hilft, Überreaktionen vorzubeugen, weil ein Kurs plötzlich unerwartet durch die Decke oder den Boden geht; es kann immer ein technischer Fehler vorliegen, der mit dem wahren Kursgeschehen in keiner Verbindung steht.
  • Put- bzw. Call-Orders sollten erst kurz vor Ablauf der Option ins Handelssystem eingegeben werden.
    Gerade bei starken Kursschwankungen lässt sich so das Risiko minimieren, dass auf Basis nicht mehr aktueller Einschätzungen falsche Handelsentscheidungen getroffen werden.
  • Bei hoher Volatilität kann es mitunter vorteilhaft sein, die Option zum Ablauf eines Handelstages zu wählen, anstatt auf Stundenbasis.
    Insbesondere in Bezug auf Rohstoffe und Fremdwährungen ist dieses Vorgehen mitunter sinnvoll.
  • Eine Beobachtung aus der Praxis:
    In der überwiegenden Mehrheit der Fälle liegt der Abrechnungskurs genau entgegengesetzt zur letzten Bewegung, die kurz vor Ablauf verzeichnet wurde.
  • Kurzfristig starke Ausschläge sollten mit dem Kauf von Optionen in die „Gegenrichtung“ beantwortet werden – auch dies ist eine Beobachtung aus der Praxis:
    Nach der Veröffentlichung wichtiger Marktdaten kommt es nicht selten erst einmal kurz zu Kursentwicklungen, welche den neuen Informationen zuwiderlaufen, bevor sich anschließend eine „logische“ Entwicklung abzeichnet.

BDSwiss Strategie – Die Hammer Strategie

Fazit – durchdachte Strategien helfen

Der Handel mit Binären Optionen ist per se weder simpel noch Zockerei. Vielmehr gilt wie bei allen Investmentgeschäften: Auf Basis einer durchdachten Strategie lässt sich langfristig Geld verdienen. Neben dieser gibt es allerdings den einen oder anderen bewährten Tipp, der gerade Einsteigern schneller zu ersten Erfolgserlebnissen verhilft und verhindert, dass Neulinge sich überheben.
binaere-optionen.at
Unsere Bewertung
Datum
Broker
Binäre Otionen Strategien
Sternevergabe
5